Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Erschienen in Ausgabe: Ohne Ausgabe Letzte Änderung: 04.09.09

Reiner Kunze erhält Thüringer Literaturpreis

von Pressestelle Thüringer Kultusministerium

Am 5. September erhält der Schriftsteller Reiner Kunze den diesjährigen Thüringer Literaturpreis. Aus diesem Anlass würdigt Thüringens Kultusminister Bernward Müller (CDU) Reiner Kunze: „Mit seiner Biografie und der Kraft seiner Worte hat sich Reiner Kunze durch die Zeiten hindurch nicht nur in Thüringen als zuverlässiger Wegbegleiter erwiesen. Seine literarischen Übersetzungen machten ihn zugleich zum Brückenbauer. Mit seiner Widerständigkeit und Treue zu sich selbst ist Reiner Kunze beredter Zeuge der Unantastbarkeit menschlicher Würde. Wir Leserinnen und Leser bleiben ihm für die dadurch geschenkte Orientierung, Ermutigung und Lebenshilfe in Dankbarkeit verbunden.“ Reiner Kunze lebte von 1962 bis zu seiner Ausbürgerung 1977 in der Nähe von Greiz.
Es habe Symbolkraft, wenn 20 Jahre nach der friedlichen Revolution, nach dem Fall der Mauer und des Eisernen Vorhanges der Thüringer Literaturpreis an Reiner Kunze gehe, so Minister Müller weiter. Reiner Kunze habe sich, tief verwurzelt in unserer gemeinsamen Kultur und Geistesgeschichte, nie mit der Teilung abgefunden. Er habe immer gegen die starren Mauern der Ideologien angeschrieben. „Sein Mut und sein literarisches Opus zeigt: Die Macht des freien Wortes ist stärker als die Gewalt von Diktaturen. Mehr als das Blei der Gewehrkolben hat das Blei in den Setzmaschinen, haben Literaten, Schriftsteller, Autoren, Dichter die Welt bewegt und verändert. Kunzes Werk ‚Wunderbare Jahre’ schildert beeindruckend den DDR-Unterdrückungsapparat“, so der Minister.
„Aus jedem Stück Literatur spricht die Liebe zum Wort. In ganz besonderer Weise gilt das für die wundervollen Werke des Lyrikers Reiner Kunze. Mit ganzer Hingabe und Leidenschaft hat er sich der Sprache zugewandt. Mit seinem Werk und mit seiner ganzen Person hat sich Reiner Kunze zum Anwalt der Sprache gemacht hat. Seine Biografie belegt in eindrucksvoller Weise, dass er diesem inneren Auftrag auch unter existentiellem äußerem Druck gefolgt ist und sich letztlich immer nur gegenüber dem Wort verpflichtet gefühlt hat“, so der Minister abschließend.
Der Thüringer Literaturpreis wird alle zwei Jahre von der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. vergeben. Der mit 6.000 Euro dotierte Preis wird vom Energiedienstleister E.ON Thüringer Energie gestiftet und soll gezielt zeitgenössische Autorinnen und Autoren würdigen, die aus Thüringen stammen, dort leben oder deren Werke einen Thüringen-Bezug aufweisen.
Hinweis: Verleihung des Thüringer Literaturpreises an Reiner Kunze findet morgen um 16 Uhr in der Weimarer Jakobskirche statt.

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück