Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Erschienen in Ausgabe: Ohne Ausgabe Letzte Änderung: 03.05.10

„Von Liebe und Zorn“ - Wanderausstellung informiert über das Jungsein in der ehemaligen DDR

von Sigrid Neef

Am 6. Mai wird um 17.00 Uhr in Haus 5, Etage 3 der Fachhochschule Jena die Wanderausstellung „Von Liebe und Zorn. Jungsein in der Diktatur“ eröffnet. Die aus 27 Bannern bestehende Ausstellung wird dort bis zum 3. Juni zu sehen sein.
Sie verdeutlichen das Alltagsleben junger Menschen, die sich sozialistischen Erziehungs- und Politikidealen widersetzten und, wie es in einem Lied der „Klaus Renft Combo“ heißt, sich daher „zwischen Liebe und Zorn bewegen und reifen“ mussten.
Die Kuratoren und Ausstellungsmacher Marina Böttcher und Uwe Kulisch dokumentieren anhand eines Erfurter Freundeskreises, wovon diese „zornigen Jugendlichen“ in der ehemaligen DDR träumten, was ihnen Sinnsuche, Freiheit und das Anderssein bedeuteten, und welche einschneidenden Konsequenzen das kritische Hinterfragen der vorgegebenen Ideologie für sie hatte.

Ausstellung „Von Liebe und Zorn. Jungsein in der Diktatur“
Vernissage: 6. Mai, 17 Uhr
Zeit: 6. Mai bis 3. Juni 2010
Ort: FH Jena, Haus 5, Etage 3, Hörsaaletage
Kontakt und weitere Informationen:
Marina Böttcher, Uwe Kulisch
marinaboettcher@yahoo.de, uwe.kulisch@t-online.de
Freiheit e.V. Förderverein Gedenkstätte Andreasstraße
http://www.andreasstrasse-erfurt.de/

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück