Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Erschienen in Ausgabe: Ohne Ausgabe Letzte Änderung: 04.03.11

Das Landestheater Altenburg wird 140 Jahre und das gilt es zu feiern

von kein Autor

Entworfen nach dem Vorbild des Dresdner Hoftheaters sollte das Altenburger Hoftheater eigentlich am 16. September 1870, dem Geburtstag Herzog Ernst I. von Sachsen-Altenburg, eröffnet werden. Da dieser aber aufgrund des Krieges gegen Frankreich und der darauffolgenden Reichsgründung in Paris weilte, wurde die feierliche Zeremonie kurzerhand verschoben. Am 16. April 1871, vor 140 Jahren also, wurde dann der Neubau des Hoftheaters Altenburg mit C. M. von Webers »Der Freischütz« unter der Leitung von Wilhelm Stade feierlich eröffnet. Der erste Intendant, Friedrich Freiherr von Liliencron hatte einen vollen Spielplan: Goethes »Faust«, Shakespeares »Viel Lärm um nichts«, »Romeo und Julia«, Schillers » Die Räuber« und » Wilhelm Tell« standen 1871 auf dem Programm des Schauspiels. Die Oper bot Mozarts »Don Giovanni«, Lortzings »Zar und Zimmermann«, Beethovens »Fidelio« und vieles mehr. Im ersten Jahr nach der Eröffnung immerhin neununddreißig Produktionen in beiden Sparten! In Anlehnung an diesen ersten Spielplan, im historischen Gewand und der Moderne verpflichtet, wollen wir unser Theater hochleben lassen. Mit einer festlich-spritzigen Gala zum 140.ten und anschließender Geburtstagsparty feiern Künstler aller fünf Sparten am Samstag, 2. April, um 19.30 Uhr das Altenburger Landestheater in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und stoßen gemeinsam mit dem Publikum auf die nächsten hundertvierzig Jahre an. Zu Gast ist der namhafte Pianist Rolf-Dieter Arens.

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück