Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Erschienen in Ausgabe: Ohne Ausgabe Letzte Änderung: 05.09.11

Das Kolleg Friedrich Nietzsche

von Rüdiger Schmidt-Grépály

Das Kolleg Friedrich Nietzsche ist ein freier Ort der philosophischen Auseinandersetzung und der wissenschaftlichen Reflexion der modernen Lebenswelt. Es wurde am 15. Oktober 1999 gegründet, nachdem seit 1993 in Weimar Tagungsreihen zu Leben und Werk Friedrich Nietzsches sowie dessen Rezeption veranstaltet wurden. Das Kolleg hat seinen Sitz in der »Villa Silberblick«, wo der Philosoph die letzten Jahre seines Lebens in geistiger Umnachtung verbrachte.
Das Kolleg Friedrich Nietzsche versteht sich als Institut der philosophischen und wissenschaftstheoretischen Metareflexion von geisteswissenschaftlicher Forschung und kultureller Überlieferung am Erinnerungsort Weimar. Ausgehend von Nietzsches Vorstellung von einem Ort für »Freie Geister« hat sich das Kolleg zum Ziel gesetzt, in einer offenen geistigen Auseinandersetzung zwischen Philosophen, Wissenschaftlern, Künstlern und Schriftstellern über philosophische Fragen der Gegenwart nachzudenken. So hat das Kolleg Denker unterschiedlicher nationaler, theoretischer und philosophischer Herkunft eingeladen, im Rahmen einer großen Vorlesungsreihe gemeinsam über die Möglichkeit, Notwendigkeit oder auch Unmöglichkeit des Denkens von Welt zu reflektieren.
In den letzten Jahren antworteten auf diese Frage:
Giorgio Agamben Jean Baudrillard Bazon Brock Eveline Goodman-Thau Michael Hardt Ágnes HellerDieter HenrichBoyan ManchevJulian Nida-RümelinPeter SloterdijkKlaus TheweleitErnst TugendhatGianni VattimoSlavoj Žižek Fortgesetzt wird die Reihe »Vom Denken der Welt« mit Ryôsuke Ôhashi und Wolfgang Welsch.
Im Oktober 2009 feierte das Kolleg Friedrich Nietzsche in einer viertägigen Festveranstaltung zum Thema »Anmerkungen zur Geistigen Situation unserer Zeit« sein zehnjähriges Jubiläum. Im Januar 2010 erhielt das Kolleg vom Oberbürgermeister der Stadt Weimar, Stefan Wolf, die Auszeichnung »Weimar – Ort der Vielfalt«, und im Februar stellte sich der neugegründete Verein der Fellows des Kollegs Friedrich Nietzsche e. V. mit einer Lesung sowie einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vor.
Seit 2010 ist das Kolleg Kooperationspartner der Forschungsstelle »Europäische Romantik« der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Kontakt Klassik Stiftung Weimar
Stabsreferat Forschung und Bildung
Dr. Rüdiger Schmidt-Grépály
Humboldtstrasse 36
99425 Weimar
Telefon: +49 (0) 3643-545-630
Fax: +49 (0) 3643-545-639
kolleg-nietzsche@klassik-stiftung.de
Quelle: http://www.klassik-stiftung.de/index.php?id=180

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück