Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Erschienen in Ausgabe: Ohne Ausgabe Letzte Änderung: 07.05.14

Wolfgang Mattheuer

von Galerie Schwind

1927geboren am 7. April in Reichenbach/Vogtland 1941–44Lithografenlehre in der Firma Carl Werner, Reichenbach
1946–47Besuch der Kunstgewerbeschule in Leipzig
1947–51Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei den Professoren Egon Pruggmayer, Walter Arnold und Elisabeth Voigt. Abschluss mit dem Grafikdiplom.
1953–74Lehrtätigkeit an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig: 1953–56 Assistent, 1956–65 Dozent, 1965–74 Professur
1965Die Staatliche Galerie Moritzburg Halle erwirbt als erstes Museum ein Gemälde Mattheuers, „Kain“ (1965)
1971Erste umfassende Einzelausstellung (Malerei, Druckgrafik, Zeichnungen) im Staatlichen Museum Schwerin. Beginn der plastischen Arbeiten.
1973Kunstpreis der DDR
1976Die Hamburger Kunsthalle erwirbt als erstes Museum außerhalb der DDR ein Gemälde Mattheuers, „Alter Genosse am Zaun“ (1971).
1980Beginn der Arbeit an der überlebensgroßen Plastik „Gesicht zeigen“ („Großer Maskenmann“)
1989Aktive Beteiligung an den Montagsdemonstrationen in Leipzig
1993Verleihung des Verdienstkreuzes I. Klasse zum Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland
2004Wolfgang Mattheuer stirbt am 7. April in Leipzig
2008Das Städel Museum Frankfurt am Main erwirbt das Gemälde „Koloss II“ von 1970 als Schenkung aus Privatbesitz, Frankfurt am Main


Werkstandorte

Aachen, Ludwig Forum für Internationale Kunst,
Altenburg, Lindenau-Museum
Augsburg, Kunstmuseum Walter
Bad Frankenhausen, Panoramamuseum
Berlin, Deutsches Historisches Museum
Berlin, Kunstsammlung der Berliner Volksbank
Berlin, Neuer Bundestag
Berlin, Staatliche Museen - Nationalgalerie
Beeskow, Kunstarchiv Beeskow
Bonn, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Budapest, Ludwig Museum
Chemnitz, Kunstsammlungen
Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Galerie Neue Meister
Durbach, Sammlung Hurrle - Museum für aktuelle Kunst
Erfurt, Angermuseum
Frankfurt am Main, Kunstsammlung Deutsche Bundesbank
Frankfurt am Main, Städel-Museum
Frankfurt/ Oder, Museum Junge Kunst
Halle/Saale, Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt
Hannover, Sprengel Museum
Köln, Museum Ludwig
Leipzig, Kunstsammlung der Sparkasse
Leipzig, Museum der bildenden Künste
Leipzig, Sammlung Fritz P. Mayer – Leipziger Schule
Leipzig, Stadtgeschichtliches Museum
Leipzig, Zeitgeschichtliches Forum
Magdeburg, Kulturhistorisches Museum
Mannheim, Kunsthalle
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum
Peking, Ludwig Museum für Internationale Kunst
Plauen, Vogtlandmuseum
Potsdam, Sammlung der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG
Schwerin, Staatliches Museum
St. Petersburg, Museum Ludwig im Russischen Museum
Weimar, Klassik Stiftung Weimar, Neues Museum und Schloßmuseum
Wien, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig
Würzburg, Museum am Dom


… sowie Werke von Wolfgang Mattheuer in zahlreichen privaten Sammlungen

Bronze „Jahrhundertschritt“, 1984
Bonn, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Berlin, Grundkredtibank (bemalter Eisenguss)
Halle/Saale, Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt
Leipzig, Galerie Schwind
Leipzig, Zeitgeschichtliches Forum
Oberhausen, Sammlung Ludwig

Bronze „Gesichtzeigen“, 1981
Berlin, Staatliche Museen - Nationalgalerie
Heilbronn
Leipzig, Museum der bildenden Künste
Leipzig, Südfriedhof (auf dem Grab Wolfgang Mattheuers)
Leipzig, Galerie Schwind
Reichenbach

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück