Drucken -

Die aktuelle Mai-Ausgabe 2015 ist da!

Gesellschaft 13.05.15 Artikel lesen

Ein Oberschlesier aus Franken: Thomas Gottschalk zum 65. Geburtstag

Dass Thomas Gottschalk, der Entertainer und Talkmaster aus Franken, schlesische Wurzeln hat, auf die er bei seinen öffentlichen Auftritten gelegentlich verweist, ist seit Jahrzehnten bekannt. Nun steht sein 65. Geburtstag am 18. Mai bevor, und seine Autobiografie „Herbstblond“ (368 Seiten) ist jetzt in München erschienen.

> Ein Oberschlesier aus Franken: Thomas Gottschalk zum 65. Geburtstag
 
Gesellschaft 19.05.15 Artikel lesen

Was geschah am 8. Mai 1945: Das Kriegsende und die Folgen

Die Rede, die der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker (1920-2015) am 8. Mai 1985 zum 40. Jahrestag des Kriegsende 1945 im Deutschen Bundestag gehalten hat, ist nach wie vor im INTERNET verfügbar und kann jederzeit nachgelesen werden.

> Was geschah am 8. Mai 1945: Das Kriegsende und die Folgen
 
Glaube 19.05.15 Artikel lesen

10 Jahre Papst Benedikt XVI.

Wir sind Papst“ – so titelte spektakulär die Bildzeitung vor zehn Jahren. Spektakulär war die Botschaft, denn seit fast 500 Jahren gab es keinen Deutschen mehr auf dem Stuhl Petri.

> 10 Jahre Papst Benedikt XVI.: „Ich bin natürlich ein Bayer geblieben, auch als Bischof von Rom.“
Nach Oben
 
Kunst 14.05.15 Artikel lesen

Galerie Thomas: George Grosz und Otto Dix - Ab 22. Mai in München

Bild
 
Feuilleton 13.05.15 Artikel lesen

Der Schriftsteller Reiner Kunze erhält Franz Josef Strauß-Preis

Am Samstag, den 9. Mai 2015, wurde der Schriftsteller und SED-Regimegegner Reiner Kunze mit dem Franz Josef Strauß-Preis der Hanns-Seidel-Stiftung ausgezeichnet. Kunze, der derzeit im Raum Passau lebt, mußte als Bürgerrechtler und DDR-Dissident seine Heimat verlassen und siedelte 1977 in die Bundesrepublik über. Immer wieder hatte sich Kunze für die Deutsche Wiedervereinigung eingesetzt.

 
Gesellschaft 25.04.15 Artikel lesen

Im Interview: Regine Sixt

Die Tabula Rasa sprach mit Regine Sixt über ihre Kinderstiftung "Tränchen Trocknen", über Stiftungsziele und das weltweite Engagement der Stifterin. Regine Sixt leitet gemeinsam mit ihrem Mann Erich Sixt den größten Autovermieter Deutschlands. Die couragierte Markenboterschafterin der Firma und Unternehmerin weiß sehr genau, worauf Sie den Schwerpunkt ihrer Charity-Arbeit legen muss.

> „Tränchen Trocknen“ – die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung - Interview mit Regine Sixt
Nach Oben
 
Kunst 12.05.15 Artikel lesen

Gegen den Strich: Keith Haring Ausstellung in der Münchner Kunsthalle

Bild

Unglaublich viel junges Publikum kam zur Vernissage der Keith Haring-Ausstellung in München. Menschen, die seine Werke wohl eher von T-Shirts und Bildschirmen kennen, als aus Galerien und Ausstellungen. Keith Haring wäre heute ein “Silverager“. Seine Botschaft aber ist noch immer hochaktuell. „Gegen den Strich“ leben, sich nicht wie eine Datei formatieren lassen von Gesellschaft und Politik, nur um zu funktionieren. Vielleicht kamen gerade wegen dieser Idee so viele zur Ausstellungseröffnung, die ganz augenscheinlich gleich zwei Generationen später geboren wurden.

> Gegen den Strich: Keith Haring Ausstellung in der Münchner Kunsthalle
 
Kunst 08.04.15 Artikel lesen

Nicolas Poussin, Klassizismus und die Sehnsucht nach Arkadien

Bild

Nicolas Poussin (15.6.1594-19.11.1665) war ein französischer Maler des klassizistischen Barock. Poussin wurde 1594 in Les Andelys geboren und wird schon früh als künstlerisch begabt eingeschätzt. Im Jahre 1612 siedelte er nach Paris über, das das künstlerische Zentrum Frankreichs dieser Zeit war.

> Nicolas Poussin, Klassizismus und die Sehnsucht nach Arkadien
 
Gesellschaft 08.04.15 Artikel lesen

Norbert Bolz: Der Mensch als Haustier

Manchmal kann man ein Problem einfach dadurch lösen, dass man ein Buch liest. Wer unser Problem des allumfassenden Wohlfahrtsstaats lösen will, sollte «Public Opinion» lesen – ein Buch, das der US-amerikanische Publizist Walter Lippmann schon vor fast hundert Jahren geschrieben hat. Lippmann geht davon aus, dass die Welt zu komplex geworden sei, um sie den ganz normalen Bürgern zu überlassen.

> Norbert Bolz: Der Mensch als Haustier
Nach Oben
 
Wissen 14.04.15 Artikel lesen

Was ist Leben?

Der Ursprung des Lebens, oder besser, die Entstehung erster replikationsfähiger Organismen, liegt immer noch weitestgehend im Dunkeln. Ausgehend von den ältesten Fossilien, den sogenannten Stromatolithen (durch Mikroorganismen gebildete Sedimentgesteine), lassen sich erste Lebensformen vor circa 3,6 Milliarden Jahren nachweisen.

> Was ist Leben?
 
Film 14.04.15 Artikel lesen

Sexualität und Ehre

Weltweit hat das Erscheinen von Leslee Udwins Film „India’s daughter“ Furore gemacht. Die Dokumentation schildert die drei Jahre zurückliegende Vergewaltigung und bestialische Ermordung der indischen Physiotherapie-Studentin Jyoti Singh durch eine Gruppe von sechs jungen Männern in einem Kleinbus in Delhi.

> Der Film „India’s daughter“ zeigt Denkmuster auf, die auch tief in unserem eigenen Kulturkreis verwurzelt sind
 
Gesellschaft 11.04.15 Artikel lesen

Reinhard Minkewitz` Gemälde „Aufrecht stehen“ - Festakt in der Leipziger Universität

Für den Schriftsteller Erich Loest (1926-2013) wäre dieser Festakt am 30. März in der Leipziger Universität ein Augenblick des Triumphes gewesen: er hatte nach jahrelangen Querelen um das Bild des DDR-Staatsmalers Werner Tübke (1929-2004) „Arbeiterklasse und Intelligenz“ (1973) , 2006 dem Leipziger Maler Reinhard Minkewitz, geboren 1957 in Magdeburg, den Auftrag erteilt, einen Gegenentwurf mit dem Titel „Aufrecht stehen“ zu schaffen.

> Reinhard Minkewitz` Gemälde „Aufrecht stehen“ - Festakt in der Leipziger Universität
Nach Oben
 
Wissen 25.04.15 Artikel lesen

Von Hegel zu Hitler. Geschichte und Kritik eines Zerrbildes, Papyrossa, Köln 2015“

Karl Popper ist hauptsächlich einer breiteren Öffentlichkeit durch sein Werk The Open Society and Its Enemies (Die offene Gesellschaft und ihre Feinde) aus dem Jahre 1945 bekannt geworden. Darin analysierte Popper ausführlich die angeblichen totalitären Tendenzen in den Schriften von Platon, Marx und Hegel. Als positives Gegenbild zu diesen „geschlossenen Gesellschaften“ entwirft er eine „offene Gesellschaft“, die sich pluralistisch in einem fortwährenden Prozess evolutionär fortentwickeln sollte.

> Von Hegel zu Hitler. Geschichte und Kritik eines Zerrbildes
 
Kunst 30.04.15 Artikel lesen

Pathos und Idylle - Italien in Fotografie und Malerei: Sammlung Dietmar Siegert

Bild

Die Neue Pinakothek besitzt eine herausragende Sammlung an Gemälden, die den Mythos Italien als romantisches Sehnsuchtsmotiv inszenieren. Viele von ihnen kamen durch den Gründer des Museums, König Ludwig I., in die Sammlung.

> Pathos und Idylle - Italien in Fotografie und Malerei: Sammlung Dietmar Siegert
 
Gesellschaft 30.04.15 Artikel lesen

Stellungnahmen für den G7-Gipfel an Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben

Beim heutigen Dialogforum der nationalen Wissenschaftsakademien der G7-Staaten in Berlin erhielt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel aus den Händen von Prof. Jörg Hacker, Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, drei Stellungnahmen zur späteren Beratung beim G7-Gipfeltreffen in Schloss Elmau Anfang Juni 2015.

> Nationalakademie Leopoldina empfiehlt Maßnahmen zur Zukunft der Meere, zu Tropenkrankheiten und zu Antibiotikaresistenzen
Nach Oben
 
Glaube 30.04.15 Artikel lesen

Religionen und Naturwissenschaften – die zentralen Probleme der Weltreligionen

Bild

Religionen machen Aussagen über Gott, Götter, überirdische Wesen, überirdische Welten und über eine überirdische Gerechtigkeit. Diese Aussagen können von den Naturwissenschaften weder bestätigt noch widerlegt werden. Sie machen aber auch Aussagen über die Welt, wie sie aufgebaut ist und funktioniert, über den Geist des Menschen und über ein Leben nach dem Tod, was sie angeblich von den Tieren unterscheidet.

> Religionen und Naturwissenschaften – die zentralen Probleme der Weltreligionen
 
Gesellschaft 28.04.15 Artikel lesen

Das Mare-Nostrum-Dilemma

Erst als die Römer lückenlos alle Gebiete um das Mittelmeer beherrschen, nennen sie ihr Binnenmeer „Mare Nostrum“. Jahrhunderte später ersinnt Mussolini diesen Namen erneut, um dem deutschen „Lebensraum“ ein italienisches Gegenstück gegenüber zu stellen. Jahrzehnte später beschließt die EU, das Europäische Meer abzusichern, wofür die italienische Marine die Operation „Mare Nostrum“ startet und alleine finanziell aufkommt.

> Das Mare-Nostrum-Dilemma
 
Kunst 18.04.15 Artikel lesen

MARC QUINN – 'FROZEN GARDEN'
17. April bis 23. Mai 2015 in der Türkenstrasse 16

Bild

Marc Quinns Gemälde und Zeichnungen aus der Werkgruppe ‘Frozen Garden’ zeigen in voller Blüte oder Reife stehende Blumen und Früchte in starken Farben, in der Art eines Arrangements eingebettet in Eis und Schnee. Der britische Künstler (*1964) schafft in diesen Bildern eine ebenso moderne wie doppeldeutige Hymne an Schönheit und – hinausgezögerte – Vergänglichkeit.

Nach Oben
 
Gesellschaft 12.05.15 Artikel lesen

Ludwig Erhard Gespräche / Aigner: Umdenken in der Wirtschaftspolitik/ EEG mittelfristig abschaffen / Teilnahme Friedrich Merz / Joe Kaeser

Zum Start der Ludwig-Erhard-Gespräche von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat diese eine Rückbesinnung auf die Grundsätze Erhards gefordert. Aigner: "Wir müssen uns wieder daran erinnern, was die Wirtschaftspolitik stark gemacht hat."

> Ludwig Erhard Gespräche / Aigner: Umdenken in der Wirtschaftspolitik/ EEG mittelfristig abschaffen / Teilnahme Friedrich Merz / Joe Kaeser
 
Gesellschaft 12.05.15 Artikel lesen

Mit pädagogischer Absicht: Ein ungewöhnliches Buch: Kinder haben mitgeschrieben

Bild

Ein „kleines“ Lexikon? Damit kann nicht das Format gemeint sein; denn das ist ungewöhnlich groß. „Klein“ kann höchstens die Auswahl betreffen.

> Mit pädagogischer Absicht Ein ungewöhnliches Buch: Kinder haben mitgeschrieben
 
Kunst 27.04.15 Artikel lesen

YES!YES!YES! WARHOLMANIA IN MUNICH

Bild

„Yes!Yes!Yes! Warholmania in Munich“ ist eine Kooperation zwischen dem Museum Brandhorst und dem Filmfest München, in der Andy Warhol insbesondere als Maler und Filmemacher vorgestellt wird.

> YES!YES!YES! WARHOLMANIA IN MUNICH
Nach Oben
 
Gesellschaft 01.05.15 Artikel lesen

München - Weltstadt mit Herz stellt sich ihrer „zerlumpten“ NS-Geschichte

Bild

Feierliche Eröffnung des NS-DOKUMENTATIONSZENTRUMS am Ort des Geschehens. Der engagierteArchitekturhistoriker Prof. Winfried Nerdinger (Bild) – Gründungsdirektor -hat jahrelangfür sein Entstehen gerungen! Ab heute für das Publikum geöffnet. Freier Eintritt für alleMünchner, Zugereisten und Touristen aus der ganzen Welt bis zum 1. Juli 2015.

> Weltstadt mit Herz stellt sich ihrer „zerlumpten“ NS-Geschichte
 
Kunst 01.05.15 Artikel lesen

Keith Haring in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung

Fast beschämend: Der US-amerikanische Künstler, den wohl jedes Kind – zumindest in der westlichen Welt – kennt, kriegt in der Kunststadt München seine erste Ausstellung. Wenn auch 25 Jahre nach seinem Tod 1990. Keith Haring fiel mit knapp 32 Jahren dem HIV-Virus zum Opfer.

> „Diese Kunst greift einen am Hals!“ „Strichmännchen-Maler“ Keith Haring kriegt endlich die erste Münchner Ausstellung
 
Kunst 01.05.15 Artikel lesen

Die Lange Nacht der Musik am Samstag 9. Mai

Bild

Schon zum 16. Mal bieten über 100 Spielorte, darunter große Konzerthäuser, Bars, Restaurants, Theater, Tanzschulen, Kulturinstitute, Kirchen und Clubs, ein buntes Programm. Gespielt wird live und hautnah - von Klassik über Jazz, Rock und Pop bis hin zu Volksmusik, Musikkabarett, Reggae, Funk, Latin, Elektro oder besinnlicher Orgelmusik - geboten werden nahezu alle Musikrichtungen. Besucher haben mit einem Ticket für 15 Euro Zutritt zu allen Veranstaltungen und können zusätzlich auch die Shuttlebusse der MVG nutzen. Alle Busse der vier Touren starten am Odeonsplatz und fahren im 10-Minuten-Takt alle beteiligten Spielstätten an. Eine fest vorgegebene Route gibt es nicht – jede/r kann sich ihren/seinen eigenen Konzertplan zusammenstellen und nach Belieben kombinieren.

> Mehr Informationen hier

 

Hier hat unsere Redaktion allerlei Lesenswertes für Sie im Netz zusammengesucht:

Humboldt-Universität zu Berlin

Politikwissenschaftler Herfried Münkler im Sperrfeuer

„Transzendentalbelletrist“

Zum Tod des Philosophen Odo Marquard

BND-Affäre

Gabriel attakiert Merkel

Streit in der AfD

Machtkampf eskaliert

Mehr Empfehlungen...

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück