Drucken -

Die aktuelle Dezember-Ausgabe 2014 ist da!

Kunst 28.01.15 Artikel lesen

Nicholas Nixon. The Brown Sisters. 40 Jahre

Bild

Seit 1975 porträtiert der renommierte amerikanische Fotograf Nicholas Nixon (*1947) jedes Jahr seine Frau Bebe und ihre drei Schwestern. Die Koordinaten für dieses künstlerisch ungewöhnliche Langzeitprojekt sind denkbar einfach:

> Nicholas Nixon. The Brown Sisters. 40 Jahre
 
Kunst 28.01.15 Artikel lesen

Sie mochten und sie malten sich: Macke und Marc

Blauer Reiter“-Expertin Annegret Hobart ist genau: „Viereinhalb Jahre währte die Freundschaft von August Macke und Franz Marc“, von 1910 bis 1914. Kriegsbedingt war sie von kurzer Dauer. Zu Weltkriegsbeginn 1914 starb Macke, zwei Jahre darauf fiel Marc in Frankreich.

> Der Lenbachhaus-Kunstbau stößt ausgiebig auf eine Künstlerfreundschaft vor 100 Jahren an
 
Gesellschaft 27.01.15 Artikel lesen

Zur Versuchsanordnung im Politik-Labor Thüringen

Strategie und Taktik“, so die abgeklärt knappe Reaktion einiger Zeitgenossen, bei denen der Rezensent für die Lektüre des Buchs „Die Linke: Partei neuen Typs?“ aus der Feder Benjamin-Immanuel Hoffs warb, des neuen Chefs der Thüringer Staatskanzlei. Dass an Lenin geschulte Kommunisten politisch zu fast jedem Winkelzug bereit sind, wisse man doch noch aus dem Staatsbürgerkundeunterricht oder Grundlagenstudium des Marxismus-Leninismus.

> Zur Versuchsanordnung im Politik-Labor Thüringen
Nach Oben
 
Kunst 27.01.15 Artikel lesen

Glitzertöne zur Glasharmonika - Diana Damrau brilliert als irritierende Revolverlady „Lucia“ am Münchner Nationaltheater

> Glitzertöne zur Glasharmonika - Diana Damrau brilliert als irritierende Revolverlady „Lucia“ am Münchner Nationaltheater
 
Glaube 27.01.15 Artikel lesen

Die Welt gerät aus den Fugen

Bild

Die Toleranz nimmt ab, religiöser Hass nimmt zu, über fünfzig Millionen Menschen sind auf der Flucht. Theokratische und monoreligiöse Staaten im Orient vertreiben die Minderheiten. Aber was die Achtung religiös Andersdenkender angeht, so wird auch der Westen immer intoleranter. Besonders gegenüber gläubigen Christen. Ein beunruhigender Bericht von „Kirche in Not“

> Die Welt gerät aus den Fugen
 
Wissen 27.01.15 Artikel lesen

Physikalische und chemische Evolution

Bild

Die physikalische Evolution steht am Beginn aller evolutionären Prozesse. Ihr folgen die chemische Evolution, die Biogenese und die biologische Evolution. Für die evolutionäre Entwicklung aller uns bekannten Teilchen ausgehend von den Elementarteilchen über die Atome und die ersten einfachen Moleküle sind ausschließlich physikalische und mathematische Gesetzmäßigkeiten verantwortlich, die dafür sorgen, dass laufend überproportional neue Informationen entstehen. Gekoppelt an die Evolution der Information erfolgt mit ihrer Verarbeitung eine Evolution des Geistes. Beim Übergang von Teilchen zu lebenden Systemen ändern sich die Mechanismen der Informationsverarbeitung, da zur Steuerung der Zellprozesse Informationen von einem Ort zum anderen übertragen werden müsse

> Physikalische und chemische Evolution
Nach Oben
 
Gesellschaft 27.01.15 Artikel lesen

Liebes- und Haßdelikte

Vor 25 Jahren ging die DDR ihrem wohlverdienten Ende entgegen. Als Erich Mielke, Minister für Staatssicherheit dieser DDR, am 13. November 1989 vor die Volkskammer trat, beteuerte er: „Ich liebe - ich liebe doch alle - alle Menschen - na ich liebe doch - Ich setzte mich doch dafür ein!“ Auf diese politische Liebeserklärung erntete der meistgehaßte SED Funktionär nur noch höhnisches Gelächter seiner SED-Genossen, die ihn so lange ertrugen. Er wurde 1993 wegen Mordes zu sechs Jahren Haft verurteilt und 1995 auf Bewährung freigelassen. Er starb im Alter von 93 Jahren in einem Pflegeheim; er ruhe in Frieden.

> Liebes- und Haßdelikte
 
Kunst 27.01.15 Artikel lesen

ANTON CEPKA – KINETISCHER SCHMUCK

Bild

Anlässlich seines bevorstehenden 80sten Geburtstages widmet Die Neue Sammlung dem faszinierenden Werk des Schmuckentwerfers Anton Cepka erstmals eine umfassende Ausstellung. Dank zahlreicher nationaler wie internationaler, privater wie institutionaler Leihgeber können zum ersten Mal rund 180 Schmuckobjekte Anton Cepkas aus dem Zeitraum von 1963 bis 2005 gezeigt werden.

> Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich
 
Geld 27.01.15 Artikel lesen

Nestlé: Unerschütterlich wie die Schweizer Berge

Die überraschende Aufhebung der Bindung des Franken an den Euro traf viele Schweizer Unternehmen ein Blitz mit gleichzeitigem Donnerschlag. Besonders eidgenössische Betriebe, die ausschließlich in der Schweiz produzieren und mehrheitlich ins Ausland verkaufen, stöhnen über diese Entscheidung. Nestlé hingegen zeigt sich unbeirrt. Kürzlich konnte die Aktie ein neues Allzeithoch in Euro markieren.

> Mehr dazu
Nach Oben
 
Gesellschaft 27.01.15 Artikel lesen

Je suis Michel

An dem Tag, als der neue Roman „Soumission“ von Michel Houellebecq (56) in Frankreich erschien, haben zwei radikale Attentäter muslimischen Glaubens in der Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris zwölf Menschen ermordet. Die Zeitung hatte eine Karikatur auf der Titelseite, die Houellebecq in Feierlaune zeigt. Der Autor zog sich nach dem Massaker aus Paris zurück.

> Je suis Michel
 
Gesellschaft 26.01.15 Artikel lesen

Presseclub mit Wolfram Weimer: Draghis Geldschwemme und die Wahl in Griechenland - vom 26.01.2015

Quelle: Standard-YouTube-Lizenz

"Draghis Geldschwemme und die Wahl in Griechenland – Rettung oder Ruin für Europa?" Darüber diskutiert Volker Herres mit folgenden Gästen: - Ulrike Herrmann (taz.die tageszeitung) - Marina Kormbaki (Redaktionsnetzwerk Deutschland) - Gregor Peter Schmitz (Der Spiegel) - Wolfram Weimer (Publizist)

> Mehr dazu hier!
 
Gesellschaft 20.01.15 Artikel lesen

Das ist ein Magier!

Bild

Diese Geschichte erzählte mir Gabriel Glikman selbst kurz vor seinem Tod. Meine Erzählung geht weit zurück in der Zeit. Man schrieb das Jahr 1939: Leningrad. Ilja Ginzburg, der herausragende Bildhauer, Mitglied der Akademie, wurde zu Grabe getragen.

> "Der jüdische Schneider" von Gabriel Glikman
Nach Oben
 
Gesellschaft 20.01.15 Artikel lesen

"Das Geschäft mit der Angst"

Seit den Attentaten von radikalen Islamisten in Paris existiert in Westeuropa und auch in der BRD ein Bedrohungsszenario. Muslime werden undifferenziert als homogenisierende bedrohliche Masse wahrgenommen; die Islamfeindlichkeit innerhalb der Gesellschaft schreitet immer weiter voran.

> Islamfeindlichkeit in der BRD nach den Anschlägen in Frankreich
 
Gesellschaft 19.01.15 Artikel lesen

NEVER AGAIN!

Bild

Am 27 . Januar 2015 jährt sich zum 70. Mal die Befreiung des Vernichtungslagers durch die Sowjetarmee. Einige Tage davor wird in der Galerie Cornelia Walter unter dem Titel Nie Wieder eine tief bewegende Fotoschau eröffnet, in deren Fokus die Frage steht: „Warum hat Er sein auserwähltes Volk nicht geschützt?“.

> NEVER AGAIN! - AUSSTELLUNG zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Vernichtungslager Auschwitz.
 
Glaube 19.01.15 Artikel lesen

Cuba Libre: Ein Erfolg für den Papst

Trotz aller Klagen – das neue Jahr beginnt mit einer positiven Entwicklung: Kuba und die Vereinigten Staaten söhnen sich aus. Und es war der Papst, der diesen historischen Friedensschluss eingeleitet hat.

> Cuba Libre: Ein Erfolg für den Papst
Nach Oben
 
Kunst 19.01.15 Artikel lesen

CREATING REALITIES - Begegnungen zwischen Kunst und Kino

Bild

Die Schenkung von 375 Arbeiten der Medienkunst aus der Sammlung Goetz an den Freistaat Bayern 2014 schließt eine Lücke in der bayerischen Museumslandschaft und fügt sich in die langjährige Tradition Münchens als bedeutender Film- und Medienstandort ein.

> Eine Ausstellung in der Pinakothek der Moderne und im Museum Brandhorst in Kooperation mit der Sammlung Goetz und KINO DER KUNST
 
Gesellschaft 19.01.15 Artikel lesen

SED-Rentner verklären die Vergangenheit

Es gibt schon einige Merkwürdigkeiten in der postkommunistischen Geschichte Ostberlins! Da gibt „alle Jahre wieder“ der 1973, noch zu Lebzeiten des Namensgebers also, gegründete „Ernst-Busch-Chor“ ein „Weihnachtssingen“ und verkündet „frohe Botschaften“.

> Heilsbotschaft und Klassenkampf
 
Kunst 19.01.15 Artikel lesen

KünstlerBilder. Inszenierung und Tradition

Bild

Die Ausstellung „KünstlerBilder“ bietet ein breites Panorama künstlerischer Selbstinszenierung im 19. Jahrhundert und spürt den Wurzeln jener Motive nach, die noch heute unser Bild vom Künstler maßgeblich prägen. Gerade im Zeitalter des Selfies, in dem die Modellierung des eigenen Images in den digitalen Medien und sozialen Netzwerken ein vieldiskutiertes Phänomen ist, erscheint die Frage nach dem Self-Fashioning des Künstlers sowie den damit verbundenen visuellen und erzählerischen Strategien aktueller denn je.

> KünstlerBilder. Inszenierung und Tradition
Nach Oben
 
Gesellschaft 17.01.15 Artikel lesen

Verleihung des Bayerischen Filmpreises 2014

Am 16. Januar 2015 hat Bayerns Medien- und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner den 36. Bayerischen Filmpreis vor zahlreichen Filmschaffenden aus Bayern und Deutschland im Prinzregententheater verliehen. Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten ging in diesem Jahr an den Kameramann und Regisseur Gernot Roll,der für seine herausragenden Leistungen für den bayerischen und deutschen Film geehrt wird.

> Ilse Aigner: ,,Die deutsche Filmbranche leistet großartige Arbeit”
 
Wissen 17.01.15 Artikel lesen

Albert Camus und die Liebe

Bild

Liebe ist ein Hauptthema im Leben und Werk von Albert Camus (1913-1960). Anlässlich seines 100. Geburtstages hat im Jahre 2013 die Journalistin Anne-Kathrin Reif ein sehr lesenswertes Buch hierüber vorgelegt. Der Titel: „Albert Camus – vom Absurden zur Liebe.“ Die Autorin hatte bereits im Jahre 1999 ihre Dissertation diesem Thema gewidmet: „Die Welt bietet nicht Wahrheiten, sondern Liebesmöglichkeiten. Zur Bedeutung der Liebe im Werk von Albert Camus.“ (Wuppertal 1999). Albert Camus ist als Schriftsteller und als Existenzphilosoph berühmt geworden.

> „Die Welt bietet keine Wahrheiten, sondern Liebesmöglichkeiten.“
 
Gesellschaft 12.01.15 Artikel lesen

Zeit – aus naturwissenschaftlicher Sicht

Mit der Frage, was denn eigentlich die Zeit sei, haben sich seit Aristoteles schon viele große Denker befasst. Doch ohne naturwissenschaftliche Kenntnisse bleibt auch dem größten Philosophen das Wesen der Zeit verschlossen. Wie schnell die Zeit vergeht, ist vorgegeben. Darauf haben wir keinen Einfluss. Aber wie lange eine Aktion dauert, wie schnell ein Auto fährt oder wie schnell ein technischer Prozess abläuft, das können wir beeinflussen. Wie nehmen wir den Lauf der Zeit wahr? Woher kommt unser Zeitempfinden? Können wir uns von der Zeit entkoppeln? Was bestimmt die Geschwindigkeit der Evolution und die unseres Lebens?

> Zeit – aus naturwissenschaftlicher Sicht
Nach Oben
 
Gesellschaft 12.01.15 Artikel lesen

"Vil besleg und auch perlein und edelgestein ..."

Bild

Wie sie doch alle hießen, die bayrischen Ludwigs des frühen und hohen Mittelalters: „der Kelheimer“, „der Strenge“, „der Gebartete“, „der Bucklige“, „der Reiche“.

> In Landshut-Heiliggeist prunkt der Reichtum der bayrischen Herzöge des 15. Jahrhunderts
 
Wissen 11.11.14 Artikel lesen

Ein Wort fürs Leben? Carl Schmitts Begriff des Politischen aus heutiger Sicht

Bild

Was bedeutet Politik, damals und heute? Es klingt wie die klassische rhetorische Frage zu Beginn eines Lehrbuchs für Studierende der Politikwissenschaft. Das Erlernen verschiedener empirischer Politikdefinitionen stellt schließlich einen wichtigen Grundbaustein des Faches dar. Welche Institutionen meinen wir, welche Akteure und Vorgänge schließen wir mit ein, wenn wir von Politik sprechen?

> Carl Schmitts Begriff des Politischen aus heutiger Sicht
 
Feuilleton 05.01.15 Artikel lesen

Schreiben, um zu überleben.- Patrick Modiano und seine Rettung durch Kreativität

Patrick Modiano, der Literaturnobelpreisträger des Jahres 2014, hatte eine lieblose und kalte Kindheit, aus der er als geschädigtes Wesen hervorging. In seinen autobiographischen Romanen „Ein Stammbaum“ und Familienstammbuch“ betont er mehrmals, dass seine Kindheit und Jugend „die leeren Jahre“ seines Lebens gewesen seien.

> Schreiben, um zu überleben.- Patrick Modiano und seine Rettung durch Kreativität.

 

Hier hat unsere Redaktion allerlei Lesenswertes für Sie im Netz zusammengesucht:

Justizminister Maas

„AfD nicht viel besser als NPD“

Deutschland

Das beliebteste Land in Europa

Der Kampf um die Rohstoffe

Der Kampf ums Öl steht vor dem Finale

Anschlag "Charlie Hebdo"

Leipzig hebt Karikaturen-Verbot bei Legida-Demo auf

Internet

Unsere tägliche Desinformation

Mehr Empfehlungen...

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück